Im Auftrage des HDB: Informationsdienst für Bauunternehmen Ausgabe 2/2012 soeben erschienen

26

Sep

2012

Ca. drei- bis viermal im Jahr veröffentlicht das BWI-Bau im Auftrage des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie einen Informationsdienst mit aktuellen Ergebnissen der betriebswirtschaftlichen Grundsatzarbeit sowie Kurzinfos zu baurelevanten Veröffentlichungen und Entwicklungen anderer Wirtschaftsinstitutionen. Die Ausgabe 2/2012 enthält folgende Themen: – Aus der Grundlagenarbeit: Was hindert mittelständische Unternehmen am Erfolg? – Veranstaltungsbericht: Marketing und Vertrieb in [...]

ebodenmueller 13:39

Ca. drei- bis viermal im Jahr veröffentlicht das BWI-Bau im Auftrage des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie einen Informationsdienst mit aktuellen Ergebnissen der betriebswirtschaftlichen Grundsatzarbeit sowie Kurzinfos zu baurelevanten Veröffentlichungen und Entwicklungen anderer Wirtschaftsinstitutionen.

Die Ausgabe 2/2012 enthält folgende Themen:

- Aus der Grundlagenarbeit: Was hindert mittelständische Unternehmen am Erfolg?

- Veranstaltungsbericht: Marketing und Vertrieb in Bauunternehmen – Preview 4. BRZ Mittelstandsforum

-  In aller Kürze: Empfehlung Verrechnungs-/Zuschlagssätze für ARGEN -  Änderung der steuerlichen Herstellungskostenuntergrenze – Neuer Info-Rundbrief der KfW – Euroconstruct: Rückgang der Bauaktivitäten in Europa in 2012 – IW Köln: Struktureller Wandel in der Bauwirtschaft -

- Im Blickpunkt: Wertschöpfung je Beschäftigten im Bauhauptgewerbe

Der vollständige Dienst steht auf den Internetseiten des BWI-Bau zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie dort auch ein Register, so dass Sie in früheren Ausgaben auch nach speziellen Inhalten, z. B. zum Rating, zur Unternehmensplanung etc., suchen können.

 

Neue BWI-Bau-Veranstaltungen im Winter 2012/13

19

Sep

2012

Rechtzeitig zum Jahresende und den damit meist verbundenen Jahresabschlussarbeiten bietet das BWI-Bau speziell zum baubetrieblichen Finanz- und Rechnungswesen drei neue Veranstaltungen an: – Am 13. November 2012 findet ein Halbtagsseminar zu “Ansatz und Bewertung von Rückstellungen in der Baubilanz”statt. Kaum eine andere Bilanzposition stellt die Bilanzierenden vor solch komplexe Fragestellungen wie die der Rückstellungen. Deshalb [...]

ebodenmueller 08:29

Rechtzeitig zum Jahresende und den damit meist verbundenen Jahresabschlussarbeiten bietet das BWI-Bau speziell zum baubetrieblichen Finanz- und Rechnungswesen drei neue Veranstaltungen an:

- Am 13. November 2012 findet ein Halbtagsseminar zu “Ansatz und Bewertung von Rückstellungen in der Baubilanz”statt. Kaum eine andere Bilanzposition stellt die Bilanzierenden vor solch komplexe Fragestellungen wie die der Rückstellungen. Deshalb gibt das Seminar Bauunternehmen praxisrelevante Hinweise zur Rückstellungsbilanzierung, indem es die branchenbedingten Besonderheiten herausstellt und die in der Bauwirtschaft typischen Rückstellungsarten behandelt. Ihr Ansprechpartner: Dr. Christian Keidel

- Am 5. Dezember 2012 steht die “Unternehmensplanung in mittelständischen Bauunternehmen” im Mittelpunkt. Im Zuge der Einführung von Basel III werden Bauunternehmen vermehrt mit den Anforderungen des Kreditratings konfrontiert und damit verbunden des Risikomanagements. Insbesondere bei der Bereitstellung neuer Finanzierungsmittel, aber auch bei der laufenden Prüfung eines bestehenden Kreditengagements sind die Kreditinstitute verpflichtet, die Erfolgsaussichten des Unternehmens und damit die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit zu analysieren und zu bewerten.  So verlangen immer mehr Kreditinstitute nach einer detaillierten Unternehmensplanung zur Prüfung der Plausibilität, Nachvollziehbarkeit und Transparenz der Zielgrößen einer realistischen Unternehmenssteuerung. Ihr Ansprechpartner: Dr.-Ing. Ingo F. Meyer

- Am 6. Dezember 2012 befassen wir uns mit der “Bewertung unfertiger Baustellen” im Jahresabschluss von Bauunternehmen. Von der Leistungsmeldung bis hin zum Bilanzansatz wird in diesem Tagesseminar anhand eines durchgängigen Projektbeispiels aufgezeigt, wie unfertige Baustellen sachgerecht bewertet werden. Ihr Ansprechpartner: Dr. Christian Keidel (weiterlesen …)

Münsteraner Baubetriebstag 2012

12

Sep

2012

“Erfolgsnachrichten vom Bauen” – so hätte das Motto des gestrigen Münsteraner Baubetriebstages lauten können. Die Themen sprachen für sich:   1. Erfolgs-Management – Positives Mental-Training für den Führungsalltag: Burn-Out-Prävention und neue Wege zur Selbstmotivation waren das Anliegen von Klaus Rempe, Dipl.-Psychologe und Management-Trainer. Sein Ansporn lautete: Hinterfrage immer wieder deine inneren Glaubenssätze, denn sie gestalten [...]

ebodenmueller 14:41

“Erfolgsnachrichten vom Bauen” – so hätte das Motto des gestrigen Münsteraner Baubetriebstages lauten können. Die Themen sprachen für sich:

 

1. Erfolgs-Management – Positives Mental-Training für den Führungsalltag: Burn-Out-Prävention und neue Wege zur Selbstmotivation waren das Anliegen von Klaus Rempe, Dipl.-Psychologe und Management-Trainer. Sein Ansporn lautete: Hinterfrage immer wieder deine inneren Glaubenssätze, denn sie gestalten deine Realität. Welche Auswirkungen dies z. B. auf die Verhandlungssicherheit hat, zeigen wir in unserem BWI-Bau-Seminar am 20.9.2012 in Düsseldorf.

2. Erfolgreiche Projektsteuerung: Wie durch intelligente Vertragsgestaltung die Auftragsabwicklung und die Gewährleistungshaftung positiv  beeinflusst werden kann, schilderte RA Alexander Leidig aus der Sozietät Redeker Sellner Dahs. Im Modul 1 der Seminarfolge zum Bauvertragsrecht befassen auch wir uns mit intelligenter Angebotsstrategie für Bauunternehmen.

3. Bauzeitnachträge durchsetzen – das dies gelingen kann, veranschaulichte sein Kollege, RA Philipp Hummel. Hierzu finden interessierte Teilnehmer ebenfalls in der Seminarfolge zum Bauvertragsrecht zwei geeignete Module zur Vertiefung des Nachtragsthemas.

4. Dipl.-Ing. Thomas Drill, Geschäftsführer der Köster GmbH, riss die Zuhörer mit seiner Begeisterung für ein entspanntes Bauen in den Bann. Hohe Selbstmotivation aller Mitarbeiter, Hand in Hand mit einer sehr sorgfältigen Planung und Vorbereitung im Vorfeld von Projekten lassen keinen Raum mehr für Streiterei, Reibungsverluste und Unzufriedenheit. Wie sich dies im Umgang mit dem Auftraggeber umsetzen lässt, steht im Mittelpunkt des BWI-Bau-Seminars zum “Umgang mit dem Auftraggeber” am 26.9.2012 in Düsseldorf bzw. am 28.11. in Potsdam.

5. Als dritter im Bunde aus der renommierten Rechtsanwaltskanzlei berichtete RA Prof. Thomas Thierau über die Erfolge einer Streitlösung am Bau ohne Gericht. Das BWI-Bau freut sich sehr, ihn als Referenten für das wichtige Thema der “Geschäftsführung von Bau-Arbeitsgemeinschaften” gewonnen zu haben.

BWI-Bau ehrt Fernkurstutor Ulf Rüdiger Klaus

5

Sep

2012

Anlässlich des 3. Baufachwirte-Autoren- und Referententreffens am 31. August 2012 in Kerpen wurde Rechtsanwalt Ulf Rüdiger Klaus für seine Auszeichnung mit dem 3. Platz bei der diesjährigen Verleihung des Fernstudienpreises in der Kategorie “Tutor/in des Jahres” vom BWI-Bau mit einer Erinnerungs-Urkunde geehrt. Ohne Ulf Rüdiger Klaus wäre z. B. der “BWI-Bau-Fernkurs zum Bauvertragsrecht für Ingenieure [...]

ebodenmueller 08:28

Anlässlich des 3. Baufachwirte-Autoren- und Referententreffens am 31. August 2012 in Kerpen wurde Rechtsanwalt Ulf Rüdiger Klaus für seine Auszeichnung mit dem 3. Platz bei der diesjährigen Verleihung des Fernstudienpreises in der Kategorie “Tutor/in des Jahres” vom BWI-Bau mit einer Erinnerungs-Urkunde geehrt.

Ohne Ulf Rüdiger Klaus wäre z. B. der “BWI-Bau-Fernkurs zum Bauvertragsrecht für Ingenieure und Kaufleute” gar nicht denkbar:

1.      Auf der Basis des BWI-Bau-Konzepts von kombiniertem Fernunterricht und begleitenden Kontaktseminaren haben er und Dr. Detlef Lupp, ein langjähriger Kollege aus seiner Zeit beim Bayerischen Bauindustrieverband, das gesamte Lehrmaterial in Form von 11 Lehrbriefen nicht nur alleine erstellt, sondern permanent aktualisiert und überarbeitet. Angesichts allein der zwischenzeitlich erfolgten Schuldrechtsreform und der fortlaufenden Entwicklungen nicht nur der allgemeinen, sondern auch der bauspezifischen Rechtsprechung ein enormer Verdienst! Die Lehrmaterialien waren dabei so überzeugend, dass die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht die Zulassung 1995 innerhalb Rekordzeit erteilte. Seitdem läuft dieser bundesweit einzigartige Fernkurs ohne Unterbrechung sowohl über- wie innerbetrieblich.

2.      Die integrierten Übungsseminare bestreitet Ulf Rüdiger Klaus in einer Weise, dass das BWI-Bau zusätzlich sogar eine jährliche Fachtagung anbietet, die exklusiv nur für die Absolventen dieses Fernkurses buchbar ist und mittlerweile Kultstatus hat. Seine “Fans” sind jedes Jahr dabei.

3.      Als Autor und Referent mit viel Humor beweist für Ulf Rüdiger Klaus seit über 15 Jahren, dass lebenslanges Lernen nicht nur Spaß machen kann, sondern dass auch Juristen für Laien verständlich formulieren können. (weiterlesen …)