Fernstudien-Preisträger 2013 stehen fest

25

Apr

2013

Am 29. April 2013 zeichnet der Fachverband Forum DistancE-Learning herausragende Leistungen im Fernunterricht bzw. Fernstudium mit dem Studienpreis DistancE-Learning 2013 aus. Eine unabhängige Jury hat unter den Nominierten acht Absolventinnen und Absolventen ausgewählt, die mit großem persönlichem Einsatz ihre Weiterbildungsziele verwirklichten und ihrem Leben dadurch eine neue Richtung gaben. Darüber hinaus wird in den Kategorien [...]

ebodenmueller 11:46

Am 29. April 2013 zeichnet der Fachverband Forum DistancE-Learning herausragende Leistungen im Fernunterricht bzw. Fernstudium mit dem Studienpreis DistancE-Learning 2013 aus. Eine unabhängige Jury hat unter den Nominierten acht Absolventinnen und Absolventen ausgewählt, die mit großem persönlichem Einsatz ihre Weiterbildungsziele verwirklichten und ihrem Leben dadurch eine neue Richtung gaben. Darüber hinaus wird in den Kategorien „Service des Jahres“ und „Publikation des Jahres“ je ein Unternehmen für besondere Verdienste bei der Weiterentwicklung und Etablierung der Lernmethode DistancE-Learning geehrt.  In einem Online-Voting gaben DistancE-Learning-Interessierte über 21.000 Stimmen für die Preisträgerinnen und Preisträger in den Publikums-Kategorien „Tutor des Jahres“ und „Fernkurs des Jahres“ ab.

2009 hatte das BWI-Bau je einen 3. Platz in den beiden Kategorien “Fernlernerin” und “Fernlerner”erreicht, 2012 konnten wir uns über einen 3. Platz beim Online-Voting zum “Tutor des Jahres” freuen.

Fernlerner des Jahres 2013 ist Marzel Heitmeyer. Der 33-Jährige aus Bad Essen bei Osnabrück ist ein wahrer Power-Lerner: Innerhalb von acht Jahren absolvierte er sieben Fernlehrgänge – neben Fulltime-Job, Hauskauf, Hochzeit und der Geburt seines ersten Kindes. Seinen letzten Fernlehrgang zum Industriefachwirt (IHK) beim ILS Institut für Lernsysteme schloss er sogar zwei Monate vor Ende der Regelstudienzeit ab. Das überdurchschnittliche Weiterbildungsengagement beeindruckte auch seinen Arbeitgeber und zahlte unmittelbar auf seine Karriere ein.

Die Lernbiographie von Marzel Heitmeiyer ist typisch auch für viele Absolventen des BWI-Bau-Kombi-Studiums zum Baufachwirt. Auch unsere Kandidaten beweisen immer wieder, dass ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Frustrationstoleranz  sowohl beruflich wie auch privat notwendig ist, um eigene Entwicklungsziele konsequenz zu verfolgen – seien es Aufstieg, Familiengründung oder Immobilien-Investitionen.

Fernlernerin des Jahres 2013 ist die 47-jährige Anja Ziegon aus Sponholz bei Neubrandenburg. (weiterlesen …)

Neues Konzept: Bau-Projekte erfolgreich managen

18

Apr

2013

Wie unsere bisherigen Veranstaltungen zum Projektmanagement immer wieder gezeigt haben, sind für eine erfolgreiche und effiziente Auftragsabwicklung immer sowohl fachliche als auch soziale Fähigkeiten gefragt. Deshalb bieten wir ab sofort Tagesveranstaltungen in einer neuen Konzeption an, und zwar als kombinierte Fach- und Führungsseminare. Mit der Kombination von Fach- und Führungsseminaren bietet das BWI-Bau wiederum ein [...]

ebodenmueller 12:34

Wie unsere bisherigen Veranstaltungen zum Projektmanagement immer wieder gezeigt haben, sind für eine erfolgreiche und effiziente Auftragsabwicklung immer sowohl fachliche als auch soziale Fähigkeiten gefragt.

Deshalb bieten wir ab sofort Tagesveranstaltungen in einer neuen Konzeption an, und zwar als kombinierte Fach- und Führungsseminare. Mit der Kombination von Fach- und Führungsseminaren bietet das BWI-Bau wiederum ein einzigartiges Konzept im Weiterbildungsbereich an.

Den Auftakt bildet das Bauprojekt-Management im Spannungsfeld zwischen Ergebnissteuerung und Konfliktlösung.

Hier werden wir – ausgehend von der Kostenverlaufskurve – die spezifischen Anforderungen an eine ergebnisorientierte Projektsteuerung in den Bereichen Angebotskalkulation, Arbeitsvorbereitung und Bauausführung zunächst aus fachlicher Sicht behandeln.

Begleitend werden wir aber auch aus der Sicht des Projektcoachs auf die typischen Konfliktsituationen eingehen, z. B. bei Kick-off-Veranstaltungen des Projektteams, bei der Teambildung, der Moderation von Besprechungen, in der Verhandlungsführung sowie im Finden von Konfliktlösungsstrategien.

 

 

Neben Dr.-Ing. Ingo F. Meyer, Prokurist des BWI-Bau und verantwortlich für Baumanagement und Unternehmens-Controlling, steht uns als Co-Trainer Dipl.-Ök. Klaus Bartel zur Verfügung.

 

(weiterlesen …)

Auftraggeber richtig einschätzen und behandeln – Exklusives BWI-Bau-Seminar am 20.4.2013

11

Apr

2013

Für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Kontakt zu Auftraggebern haben, ist die richtige Einschätzung Ihres Gegenübers von enormer Bedeutung, um so früh wie möglich jeglichen Missverständnissen den Boden zu entziehen. Die Problematik ist vielfältig: Warum kann es sich lohnen, sich so viele Gedanken über Kundenwünsche zu machen, wenn es doch am Ende häufig nur eine [...]

ebodenmueller 16:13

Für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Kontakt zu Auftraggebern haben, ist die richtige Einschätzung Ihres Gegenübers von enormer Bedeutung, um so früh wie möglich jeglichen Missverständnissen den Boden zu entziehen.

Die Problematik ist vielfältig:

  • Warum kann es sich lohnen, sich so viele Gedanken über Kundenwünsche zu machen, wenn es doch am Ende häufig nur eine Preisfrage ist?
  • Wie gut schätzen Mitarbeiter Ihre Auftraggeber daraufhin ein, was sie ihnen “zumuten” können, d. h. wieviel sie “risikieren” können, um im Unternehmensinteresse ihre Ergebnisziele zu erreichen?
  • Gibt es verschiedene Typen von Auftraggebern, und wenn ja, wie unterscheide ich sie?
  • Wie kann man diese unterschiedlichen Auftraggebertypen individuell behandeln, auch wenn man selbst nur einen begrenzten Handlungsspielraum hat?
  • Wie kann man sich einen sinnvollen Instrumentenkasten zusammenstellen, den man erstens beherrschen und zweitens permanent verbessern kann?
  • Was sind typische Indikatoren für Konflikte, Eskalationen u. ä. und wie kann man wieder den Bogen ins Positive bekommen?

Genau zu diesen Fragestellungen haben wir zusammen mit unserem Referenten, Olaf Scholz von scholz consulting und training, Osnabrück, ein Konzept erarbeitet, das exklusiv vom BWI-Bau angeboten wird.

Weitere Informationen hält die Seminarausschreibung für Sie bereit.

BWI-Bau-Seminare in Nürnberg-Wetzendorf und Stockdorf bei München

4

Apr

2013

In Kooperation mit unserem süddeutschen Gesellschafter, dem Bayerischen Bauindustrieverband, führen wir im Jahr 2013 eine Reihe von Veranstaltungen durch: Im Bauindustriezentrum Wetzendorf sind geplant: 1. 18. Juli 2013: Erfolgreiche Dokumentation am Bau – Maximale Ertragssteigerung durch effiziente Nutzung begrenzter Kapazitäten – 2. 18. September 2013:  Bau-Projekte erfolgreich managen – im Spannungsfeld zwischen Ergebnissteuerung und Konfliktlösung [...]

ebodenmueller 15:26

In Kooperation mit unserem süddeutschen Gesellschafter, dem Bayerischen Bauindustrieverband, führen wir im Jahr 2013 eine Reihe von Veranstaltungen durch:

Im Bauindustriezentrum Wetzendorf sind geplant:

1. 18. Juli 2013: Erfolgreiche Dokumentation am Bau – Maximale Ertragssteigerung durch effiziente Nutzung begrenzter Kapazitäten -

2. 18. September 2013:  Bau-Projekte erfolgreich managen – im Spannungsfeld zwischen Ergebnissteuerung und Konfliktlösung

3. 17. Oktober 2013: Unternehmensplanung in mittelständischen Bauunternehmen

4. 14. November 2013: Die Geschäftsführung von Bau-ARGEN – Rechtliche Fragen

5. 27. November 2013: Leistungsorientierte Vergütung, insbesondere bei Bauteams

Im Bauindustriezentrum Stockdorf sind geplant:

1. 4. Juli 2013: Die Bewertung unfertiger Baustellen – von der Leistungsmeldung zum Bilanzansatz -

2. 26. September 2013: Die kaufmännische Abwicklung von Bau-Arbeitsgemeinschaften

(weiterlesen …)