Optimimierung der Beschaffungsstrategien im Bauunternehmen

11

Feb

2015

Im Zuge des trotz wachsenden Bauvolumens ungehinderten Preiswettbewerbs stehen die Bauunternehmen unter einem enormen Kostendruck. Da gleichzeitig die Grenzen zur Kostensenkung durch immer billigere Arbeitskräfte ebenfalls immer enger gezogen werden, rücken andere Aufgabenbereiche wieder verstärkt ins unternehmerische Blickfeld. Ein hier besonders interessanter Bereich ist der Einkauf. Deshalb bieten wir schon seit mehreren Jahren vestärkt Seminare [...]

ebodenmueller 13:54

Im Zuge des trotz wachsenden Bauvolumens ungehinderten Preiswettbewerbs stehen die Bauunternehmen unter einem enormen Kostendruck. Da gleichzeitig die Grenzen zur Kostensenkung durch immer billigere Arbeitskräfte ebenfalls immer enger gezogen werden, rücken andere Aufgabenbereiche wieder verstärkt ins unternehmerische Blickfeld.

Ein hier besonders interessanter Bereich ist der Einkauf. Deshalb bieten wir schon seit mehreren Jahren vestärkt Seminare zu diesem Themenfeld an und setzen gerade in diesem Frühjahr einen besonderen Schwerpunkt:

1. Am 4. März 2015 schauen wir uns in einem Tagesseminar die Wertschöpfungspotenziale im Einkauf genauer an, und zwar in Abhängigkeit von der jeweils zugrunde liegenden Einkaufsstrategie: Isolierter Projekteinkauf – Projektübergreifender Einkauf – Strategischer Einkauf als Unterziel einer mittelfristigen Unternehmensplanung. Interessenten können dieses Seminar im Doppelpack buchen, und zwar mit der Veranstaltung am 3. März 2015 zu Rechtsfragen für Einkäufer.

2. Am 14. März 2015 zeigen wir im Rahmen der Petersberger Strategietage 2015 auf, wie Beschaffungsstrategien zukunftsorientiert aufgestellt werden können. Hier profitieren wir von den Erfahrungen des Leiters Strategischer Einkauf der BAM Deutschland AG, Dipl.-Ing. Alexander Schroeder, MBA.

3. Am 22. April starten wir einen zeitlich befristeten Arbeitskreis, in dem wir uns insbesondere mit den Möglichkeiten in der Nutzung der neuen Medien für den Baueinkauf befassen, angefangen von Auktionen über verschiedene Plattformen bis hin zu den Voraussetzungen eines elektroninschen Beschaffungsprozesses. Nähere Informationen hierzu stellen wir ab Anfang März ins Internet. Hier bleiben Sie mit dem Abo unseres Newsletters übrigens immer auf dem Laufenden.

Sicheres Auftreten in Verhandlungssituationen

10

Mrz

2014

Am 2. April 2014 wiederholen wir unser erfolgreiches Seminar zu Anregungen und Strategien, um die in Verhandlungssituationen jederzeit möglichen Konfliktpotentiale zu entschärfen und den Verhandlungsprozess konstruktiv voranzutreiben. Verhandlungen zu führen gehört zum täglichen Aufgabenpensum einer jeden Führungskraft im Unternehmen. Intern müssen verschiedene Bereichsinteressen, extern Unternehmens- und Auftraggeber- oder Nachunternehmer-Interessen miteinander vereinbart werden. Wie aber setzt [...]

ebodenmueller 15:47

Am 2. April 2014 wiederholen wir unser erfolgreiches Seminar zu Anregungen und Strategien, um die in Verhandlungssituationen jederzeit möglichen Konfliktpotentiale zu entschärfen und den Verhandlungsprozess konstruktiv voranzutreiben.

Verhandlungen zu führen gehört zum täglichen Aufgabenpensum einer jeden Führungskraft im Unternehmen. Intern müssen verschiedene Bereichsinteressen, extern Unternehmens- und Auftraggeber- oder Nachunternehmer-Interessen miteinander vereinbart werden.

Wie aber setzt man die eigenen Ziele erfolgreich durch, wenn verschiedene, meist einander entgegengesetzte Zielsysteme in Einklang miteinander gebracht werden müssen? Da Verhalten nur dann beeinflussbar ist, wenn die geforderten Maßnahmen einfach, einsichtig und unmittelbar umsetzbar sind, haben wir gemeinsam mit unserem Referenten Olaf Scholz von Scholz Consulting & Training ein Programm entwickelt, in dem den Teilnehmern Instrumente zur Verhandlungsführung angeboten werden, die sie sofort anwenden können.
Ehemalige Teilnehmer haben uns bestätigt, dass unser Konzept sich wohltuend von den vielen anderen Kommunikationstrainings abhebt und dass es einen sofort spürbaren Nutzen bringt. Besonders das “Durchspielen” von Praxisbeispielen wurde positiv bewertet. Sehr guten Anklang haben auch die Formulierungsvorschläge unseres Referenten für bestimmte Verhandlungssituationen sowie die zahlreichen rhetorischen Hilfestellungen gefunden.

Umgang mit dem Auftraggeber

25

Okt

2013

Am 20. November 2013 führen wir in Düsseldorf ein exklusiv für das BWI-Bau konzipiertes Seminar durch, das Mtarbeitern und Mitarbeiterinnen im Bauunternehmen Sicherheit im Umgang mit Auftraggebern vermittelt. Einige Plätze sind noch frei – nutzen Sie die Chance und machen auch Sie sich fit für ein erfolgreiches Selbstmarketing als Vetreter Ihres Unternehmens gegenüber dem Kunden. [...]

ebodenmueller 20:36

Am 20. November 2013 führen wir in Düsseldorf ein exklusiv für das BWI-Bau konzipiertes Seminar durch, das Mtarbeitern und Mitarbeiterinnen im Bauunternehmen Sicherheit im Umgang mit Auftraggebern vermittelt. Einige Plätze sind noch frei – nutzen Sie die Chance und machen auch Sie sich fit für ein erfolgreiches Selbstmarketing als Vetreter Ihres Unternehmens gegenüber dem Kunden.

Nur wenn man seine Auftraggeber richtig einschätzt, kann man sie auch richtig behandeln und Argumentationen finden, die sie überzeugen. Unser Trainer, Olaf Scholz, zeigt Ihnen praxistaugliche Instrumente, die ohne großen zeitlichen Aufwand umsetzbar sind.

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung gerade auch mit unseren Zielgruppen, kaufmännischen und technischen Mitarbeitern in Bauunternehmen, ist er prädestiniert, typische Situationen aus dem bautypischen Berufsalltag aufzugreifen und zu hinterfragen.

Unsere exklusiv mit ihm entwickelten Konzepte führen wir überdies nicht nur überbetrieblich durch, sondern auch firmenintern – zugeschnitten auf Ihre individuelle Ausgangssituation. Sprechen Sie mich an: E.Bodenmueller@BWI-Bau.de

 

41. Baufachwirt-Kurs ausgebucht!

10

Okt

2013

Das am 7. November 2013 startende 41. Kombi-Studium zum Baufachwirt ist absolut ausgebucht. Dabei haben die meisten Teilnehmer die Chance des großzügig bemessenen Frühbucherrabattes genutzt. Gerade beim Vorbereitungslehrgang Baufachwirt gewähren wir den reduzierten Preis über eine sehr lange Zeitdauer. Damit wollen wir auch der Tatsache entsprechen, dass eine Entscheidung für eine solch umfassende und langfristige [...]

ebodenmueller 15:32

Das am 7. November 2013 startende 41. Kombi-Studium zum Baufachwirt ist absolut ausgebucht. Dabei haben die meisten Teilnehmer die Chance des großzügig bemessenen Frühbucherrabattes genutzt.

Gerade beim Vorbereitungslehrgang Baufachwirt gewähren wir den reduzierten Preis über eine sehr lange Zeitdauer. Damit wollen wir auch der Tatsache entsprechen, dass eine Entscheidung für eine solch umfassende und langfristige Qualifizierungsmaßnahme nicht von heute auf morgen getroffen werden kann. Nicht nur haben die Teilnehmer in ihren Unternehmen dazu einiges abzuklären, sondern sie sind auch auf die Unterstützung ihrer Familien angewiesen. Unter Umständen werden Urlaubszeiten geschmälert, die Familienzeit wird neben dem für die meisten Teilnehmer sowieso schon überlangen Berufstag noch weiter eingeschränkt und vieles andere mehr.

Wir wissen aber auch, dass Vorgesetzte das Engagement ihrer Mitarbeiter sehr genau einschätzen können! Wer über eine so lange Zeit konsequent lernen und sich selbst immer wieder motivieren kann, beweist Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin – zwei Eigenschaften, die einer zukünftigen Führungskraft sehr gut zu Gesicht stehen.

Wir wünschen allen Teilnehmern – sowohl aus dem laufenden 40. Kurs für ihre Prüfung im April 2014 als auch denjenigen des nun startenden 41. Kurses – viel Spaß beim Lernen und freuen uns auf zahlreiche neue Baufachwirte. Auf sie warten mit Sicherheit spannende Aufgaben und interessante Führungspositionen.

Der 42. Baufachwirt-Kurs beginnt voraussichtlich am 6. November 2014 und dauert bis März 2016. Ab sofort kann man sich anmelden und wieder von dem attraktiven Frühbucherrabatt profitieren. Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen können darüber hinaus den im Moment äußerst lukrativen Bildungsscheck nutzen. Dieser könnte im Falle des 42. Baufachwirt-Lehrganges in vollem Umfang, d. h. mit einer Preisreduzierung von mindestens 2.000,00 € wirksam werden.

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne:

Rund um die Baufachwirte-Qualifikation berät Sie Elvira Bodenmüller, 0211-6703 290, E.Bodenmueller@BWI-Bau.de

Rund um den Bildungsscheck berät Sie Ute Tenhaaf, 0211-6703 293, U.Tenhaaf@BWI-Bau.de

 

Fernkurs Bauvertragsrecht startet am 9. Oktober 2013

30

Sep

2013

Nutzen Sie die Wintermonate und festigen Sie Ihre Kenntnisse im Bauvertragsrecht! Der bundesweit einmalige Fernkurs ist die ideale Grundlagenschulung für alle Mitarbeiter, die im Unternehmen Aufgaben der Vertragsprüfung, der Ausschreibung und Vergabe an Nachunternehmer und/oder der Bauleitung übernehmen. Ergreifen Sie die zusätzliche Chance und sparen Sie mit dem Bildungsscheck NRW ca. 1.200 € (brutto bezogen [...]

ebodenmueller 14:41

Nutzen Sie die Wintermonate und festigen Sie Ihre Kenntnisse im Bauvertragsrecht!

Der bundesweit einmalige Fernkurs ist die ideale Grundlagenschulung für alle Mitarbeiter, die im Unternehmen Aufgaben der Vertragsprüfung, der Ausschreibung und Vergabe an Nachunternehmer und/oder der Bauleitung übernehmen.

Ergreifen Sie die zusätzliche Chance und sparen Sie mit dem Bildungsscheck NRW ca. 1.200 € (brutto bezogen auf den Normalpreis ohne Frühbucherrabatt) bei diesem Fernkurs Bauvertragsrecht! Wir rechnen Ihnen Ihre genaue Ersparnis gerne aus.

Bei Fragen steht Ihnen Frau Petra Vaut gerne zur Verfügung: 0211-6703 296 und P.Vaut@BWI-Bau.de

Einkauf im Baubetrieb: Neuer Termin am 27. November 2013

29

Aug

2013

Unser Spezialseminar mit Mario Büsch zum Einkauf als Wertbringer im Baubetrieb müssen wir aus organisatorischen Gründen verschieben. Das Seminar findet nun am 27. November 2013 in Düsseldorf statt. Insbesondere alle diejenigen Führungskräfte in Bauunternehmen, die auch strategische Einkaufsentscheidungen treffen müssen und daran interessiert sind, den Einkauf generell innerhalb der unternehmensinternen Wertschöpfungskette neu aufzustellen, sind in [...]

ebodenmueller 08:18

Unser Spezialseminar mit Mario Büsch zum Einkauf als Wertbringer im Baubetrieb müssen wir aus organisatorischen Gründen verschieben. Das Seminar findet nun am 27. November 2013 in Düsseldorf statt.

Insbesondere alle diejenigen Führungskräfte in Bauunternehmen, die auch strategische Einkaufsentscheidungen treffen müssen und daran interessiert sind, den Einkauf generell innerhalb der unternehmensinternen Wertschöpfungskette neu aufzustellen, sind in diesem Seminar genau richtig.

Unser Referent überzeugt durch seine in langjähriger eigener Einkaufsverantwortung sowohl in der Linie als auch aus der Beratung heraus. Auch Bauunternehmen haben bereits erfolgreich auf sein Know-how zurückgegriffen.

Lassen auch Sie sich von den Möglichkeiten überzeugen, wie Ihre Einkaufsstrategie optimiert werden kann.

 

56. Fernkurs BVR: Letzte Chance auf Konditionen 2012

5

Mrz

2013

Alle Interessenten für den Fernkurs zum Bauvertragsrecht können nur den im April startenden 56. Kurs noch zu den Konditionen aus 2012 buchen. Deshalb haben wir den Frühbucherrabatt verlängert bis Freitag, 8. März 2013! Am 23. April 2013 startet der achtmonatige Fernkurs, mit dem Ingenieure und Kaufleute sowohl von Auftragnehmer- als auch von Auftraggeberseite einen systematischen [...]

ebodenmueller 08:14

Alle Interessenten für den Fernkurs zum Bauvertragsrecht können nur den im April startenden 56. Kurs noch zu den Konditionen aus 2012 buchen. Deshalb haben wir den Frühbucherrabatt verlängert bis Freitag, 8. März 2013!

Am 23. April 2013 startet der achtmonatige Fernkurs, mit dem Ingenieure und Kaufleute sowohl von Auftragnehmer- als auch von Auftraggeberseite einen systematischen Überblick über alle für die Bauausführung wichtigen Regelungen des Bauvertragsrechts erhalten.

Der BWI-Bau-Fernkurs zum Bauvertragsrecht übertrifft Ihre Erwartungen, weil

•    er eine umfassende und vertiefende Schulung bauvertragsrechtlicher Grundlagen bietet, die praxisgerecht dargestellt und bearbeitet werden;

•    er auf den VOB-Vertrag eingeht und dabei die erforderlichen BGB-Grundlagen berücksichtigt – Themen sind u. a. der Abschluss von Bauverträgen, die gesamte Nachtragsthematik, Abnahme und Mängelansprüche sowie die Abrechnung und Zahlung von Bauleistungen, um nur einige Themengebiete zu nennen;

•    die Kursinhalte durch die Erarbeitung des Lernstoffes in Eigenarbeit nachhaltig verinnerlicht werden.

Im Gegensatz zu einschlägigen Tagesveranstaltungen erwerben die Teilnehmer des BWI-Bau-Fernkurses im Umgang mit dem Bauvertragsrecht eine wesentlich höhere Sicherheit im Umgang mit bauvertraglichen Themenstellungen und können somit gezielter Entscheidungen treffen.

Unsere Absolventen bestätigen immer wieder übereinstimmend, dass sie allein durch das frühzeitige Erkennen möglicher Fallstricke viel besser in die Lage versetzt wurden, rechtzeitig handeln bzw. Fehlentwicklungen gegensteuern zu können.

Dass die Teilnahme am BWI-Bau-Fernkurs zum Bauvertragsrecht ohne Einschränkung sinnvoll für die praktische Arbeit ist, bestätigt z. B. eine Weiterempfehlungsquote des im Januar abgeschlossenen 54. Fernkurses von annähernd 100 %.

Alle BWI-Bau-Fernkurse sind zertifiziert:

Das staatliche Zulassungssiegel der ZFU gewährleistet, dass der jeweilige Fernkurs in der Lage ist, das mit ihm verbundene Leistungsversprechen zu erfüllen.

(weiterlesen …)

Sicheres Auftreten in Verhandlungssituationen

26

Mrz

2012

Verhandlungen zu führen, gehört zum täglichen Aufgabenpensum einer jeden Führungskraft im Unternehmen. Intern müssen verschiedene Bereichsinteressen, extern Unternehmens- und Auftrageber-  oder Nachunternehmer-Interesse miteinander vereinbar gemacht werden. Wie setzt man aber die eigenen Ziele erfolgreich durch, wenn verschiedene, meist einander entgegengesetzte Zielsysteme in Einklang gebracht werden müssen? Diese Frage diskutierten am 21. März 2012 die  Teilnehmer [...]

ebodenmueller 11:27

S1054144

Verhandlungen zu führen, gehört zum täglichen Aufgabenpensum einer jeden Führungskraft im Unternehmen. Intern müssen verschiedene Bereichsinteressen, extern Unternehmens- und Auftrageber-  oder Nachunternehmer-Interesse miteinander vereinbar gemacht werden.

Wie setzt man aber die eigenen Ziele erfolgreich durch, wenn verschiedene, meist einander entgegengesetzte Zielsysteme in Einklang gebracht werden müssen?

Diese Frage diskutierten am 21. März 2012 die  Teilnehmer eines BWI-Bau-Seminars in Düsseldorf, unter der fachkundigen Leitung von Olaf Scholz von Scholz Consulting & Training in Osnabrück.

Alle Teilnehmer würden das Seminar weiterempfehlen. Insbesondere das “Durchspielen” von Praxisbeispielen wurde positiv hervorgehoben, so dass wir für die Wiederholung im 2. Halbjahr 2012 sicherlich  die Fallbeispiele aus dem Teilnehmerkreis noch intensiver aufnehmen werden. Sehr guten Anklang haben auch die Formulierungsvorschläge von Herrn Scholz für bestimmte Verhandlungssituationen sowie die zahlreichen rhetorischen Hilfestellungen gefunden.

Die intensiven Diskussionen innerhalb des Teilnehmerkreises haben deutlich gezeigt, dass diese exklusiv für das BWI-Bau entwickelte Veranstaltung einen akuten Bedarf der Zielgruppe getroffen hat. Auch wenn während der Veranstaltung der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt stand, so ermöglichen die ausgehändigten Arbeitsblätter, Übersichten und Checklisten nicht nur eine vertiefende Nachbereitung, sondern auch ein immer wieder mal schnelles Reaktivieren.

Wir freuen uns auf die Wiederholungen, zu denen Sie hier mehr erfahren.