Kickartz-Stiftung: 5 Preise für herausragende Studienleistungen und ehrenamtliches Engagement verliehen

12

Mrz

2013

Wir gratulieren allen Preisträgern und Preisträgerinnen! Mit dem ersten Preis in Höhe von 3000 Euro wurde Dipl.-Kffr. Eva Opländer aus Köln als Absolventin des Bachelorstudienganges Bauingenieurwesen  ausgezeichnet. Die zwei zweiten Preise in Höhe von jeweils 2000 Euro wurden den beiden Kölnern Tim Rockenberg und Gregor Schönenborn zugesprochen. Zwei dritte Preise in Höhe von jeweils 1000 Euro [...]

ebodenmueller 12:50

Wir gratulieren allen Preisträgern und Preisträgerinnen!

Mit dem ersten Preis in Höhe von 3000 Euro wurde Dipl.-Kffr. Eva Opländer aus Köln als Absolventin des Bachelorstudienganges Bauingenieurwesen  ausgezeichnet. Die zwei zweiten Preise in Höhe von jeweils 2000 Euro wurden den beiden Kölnern Tim Rockenberg und Gregor Schönenborn zugesprochen. Zwei dritte Preise in Höhe von jeweils 1000 Euro gingen an Madlen Hehl aus Dinslaken und Alexander Dietmann aus Düsseldorf.

 

Mit den Förderpreisen der Gebr. Hubert und Josef KICKARTZ Stiftung für Studierende der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der Fachhochschule Köln werden insbesondere vier Kriterien gewürdigt:

Studiendauer, Studienergebnis, Führungserfahrung auf Baustellen und/oder ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement sowie Abschlussnote und Neuartigkeit des Themas der Abschlussarbeit.

Im Rahmen einer Feierstunde überreichte der Vorstand der Gebr. Hubert und Josef KICKARTZ Stiftung, Karl-Heinz Matzkus, die Förderpreise. „Alle fünf Preisträgerinnen und Preisträger haben neben ihren hervorragenden Studienleistungen ein wirklich bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement gezeigt und können stolz auf ihre Leistungen sein“, unterstrich Prof. Dr. Jürgen Danielzik, Leiter des Instituts für Baubetrieb, Vermessung und Bauinformatik (Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik) und Vorsitzender der Jury. Seitens des BWI-Bau ist Prof. Dr. Ralf-Peter Oepen Mitglied der Jury.

 

(weiterlesen …)

Kickartz-Preis würdigt innovative Studienleistungen

4

Jun

2012

Gleich vier Preisträger sind bei der ersten Verleihung des Förderpreises der Gebr. Hubert und Josef KICKARTZ Stiftung für herausragende Studienleistungen und Engagement mit einem Gesamtpreis in Höhe von 9 000 € ausgezeichnet worden. Die Förderpreise der Gebr. Hubert und Josef KICKARTZ Stiftung werden nach vier Kriterien vergeben: Studiendauer, Studienergebnis, Führungserfahrung auf Baustellen oder ehrenamtliches gesellschaftliches [...]

ebodenmueller 13:54

Gleich vier Preisträger sind bei der ersten Verleihung des Förderpreises der Gebr. Hubert und Josef KICKARTZ Stiftung für
herausragende Studienleistungen und Engagement mit einem Gesamtpreis in Höhe von 9 000 € ausgezeichnet worden. Die Förderpreise der Gebr. Hubert und Josef KICKARTZ Stiftung werden nach vier Kriterien vergeben: Studiendauer, Studienergebnis, Führungserfahrung auf Baustellen oder ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement sowie Abschlussnote und Neuartigkeit
des Themas der Abschlussarbeit. 120530 LOE_Kickartz-Preis 2012_0007

Den ersten Preis in Höhe von 3.500 € sprach die Jury dem in St. Petersburg (Russland) geborenen und heute in Neuss lebenden Eugen Filippenko zu. Seine Bachelorarbeit über die Setzungen beim Bau der Danziger Ringautobahn bewerteten die Prüfer und die Jury als außergewöhnlich und innovativ. Eugen Filippenko schloss zudem den dualen Studiengang Bauingenieurwesen in der Regelstudienzeit mit 210 CTS mit der Note 2,05 und seine parallele dreijährige Ausbildung zum Rohrleitungsbauer als Deutschlands bester Rohrleitungsbauer ab.

Der zweite Preis in Höhe von 2.500 € wurde Larissa Preußner aus Overath zugesprochen, für ihr hervorragendes ehrenamtliches Engagement in einer Berufungskommission und im Institutsvorstand, die kurze Studiendauer, die Abschlussnote 1,9 und die Komplexität ihrer Bachelorarbeit über die Bedarfsplanung (ein Thema, mit dem sich auch das BWI-Bau im Rahmen der Risikoorientierten Bauprojektkalkulation befasst hat) im Rahmen der Projektentwicklung.

(weiterlesen …)

Kickartz-Preis

19

Mrz

2012

Die Gebr. Hubert und Josef KICKARTZ STIFTUNG stiftet ab sofort einmal jährlich, erstmals zum Ende des WS 2011/12, ein mit 10.000,00 € dotiertes Gesamtpreisgeld an Absolventen/innen der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der Fachhochschule Köln. Dies gilt für alle Bachelor-, Diplom- und Masterstudiengänge der Fakultät 06. Mit einem der maximal fünf Preise sollen jeweils Absolventen/innen [...]

ebodenmueller 10:51

Die Gebr. Hubert und Josef KICKARTZ STIFTUNG stiftet ab sofort einmal jährlich, erstmals zum Ende des WS 2011/12, ein mit 10.000,00 € dotiertes Gesamtpreisgeld an Absolventen/innen der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der Fachhochschule Köln. Dies gilt für alle Bachelor-, Diplom- und Masterstudiengänge der Fakultät 06.
Mit einem der maximal fünf Preise sollen jeweils Absolventen/innen ausgezeichnet werden, die nicht nur herausragende Studienleistungen erzielt haben, sondern die darüber hinaus auch weitere Lebensleistungen, wie z. B. erste Führungsverantwortung auf Baustellen oder in Bauunternehmen oder ein Ehrenamt in der Gesellschaft, vorweisen können.

Für das BWI-Bau, dass diesen Preis 1995 für seine Verdienste um die baubetriebliche Fortbildung, insbesondere durch das Kombi-Studium zum Baufachwirt als Vorbereitung auf die IHK-Prüfung, erhalten hat, und als Lehrbeauftragter der FH Köln ist Prof. Dr. Ralf-Peter Oepen Mitglied der Jury.

IMG_0034

Lesen Sie mehr unter:

http://www.kickartz.de/stiftung.html

http://www.bwi-bau.de/Fernkurs-Baufachwirt.155.0.html